Kreative Experimente...

Alle Künstler haben Zeiten wo die Muse sie offensichtlich verlassen hat, und sie merken, keine Schritte vorwärts sondern rückwärts zu machen.  Zeit für neue Experimente! Neue Medien, neue Malgründe, was auch immer, mit dem Motto: man nehme was man habe und lasse alles fliessen... es geht darum, zu spielen und sich wieder begeistern lassen! So öffnen sich neue Türe, und manchmal entdeckt man überraschende Aspekte über sich selbst... 

 

Experimente mit  dem synthetischen Malgrund Lanavanguard (YUPO)

Ich wollte das synthetische  "Papier" YUPO  (polypropylen) testen und habe nun das entsprechende Produkt Lanavanguard gefunden. Die Aquarellfarben und das Wasser bleiben auf der Oberfläche frei schwimmen  und es dauert eine Weile, bis das Wasser verdunstet. Beim Trocknen entstehen von alleine skurrile Formen und interessante Strukturen, die man dann weiter verarbeiten kann.  Mit jedem feuchten Pinselstrich kannst du aber sehr leicht die erste Farbschicht auflösen. Das kann man gezielt einsetzen, um etwas auszuwaschen, oder aber das ganze Blatt, und dann neu anfangen!  Einige Yupo-Bilder haben es schon  zu internationalen Ausstellungen geschafft, und zu meinem  Portfolio. Hier zeige ich nur einige Effekte/Strukturen die möglich sind

Experimente mit der Fadenmalerei & Aquarellfarbe...

Diese Technik habe ich zufällig im Internet gefunden, und musste natürlich gleich damit spielen. Faszinierend, wie in Sekundenschnelle interessante Formen entstehen. Würde gut zu Grusskarten passen... oder als eine kreative Beschäftigung mit Kindern...  Begeisterung garantiert! 

Encaustik-Bienenwachsfarben...

Dieses antike Medium kann heutzutage mit modernen Mitteln (Elektro-Bügeleisen) eingesetzt werden. Das Prinzip ist aber das alte: Bienenwachs + Pigmente + Hitze. Meine Experimente sind noch klein - Postkartengrosse abstrakte Spielereien, als Grusskarten praktisch.